Papers and Book Chapters

  1. Schopenhauer in Dialog with Fichte and Schelling: Schopenhauer’s Critique of Moral Fatalism and his Turn to Freedom from Willing.
    In: Schopenhauer’s World as Will and RepresentationCambridge Critical Guide, eds. Judith Norman und Alistair Welchman, Cambridge University Press (forthcoming).

  2. Fichte’s Moral Psychology of Drives and Feelings and its Influence on Schopenhauer’s Metaphysics of the Will.
    In: Internationales Jahrbuch des Deutschen Idealismus/International Yearbook of German Idealism, eds. Dina Emundts and Sally Sedgwick (forthcoming).

  3. Schopenhauers Wille zum Leben im Ausgang von Schellings Idee des Bildungstriebes.
    In: Schopenhauer liest Schelling. Freiheits- und Naturphilosophie im Ausgang der klassischen deutschen Philosophie, eds. Lore Hühn and Philipp Höfele, Stuttgart: frommann-holzboog (Schellingiana) (forthcoming).

  4. Drive and Will in Fichte’s System of Ethics.
     In: The Concept of Will in Classical German Philosophy, eds. Manja Kisner and Jörg Noller, de Gruyter, Berlin/Boston (forthcoming).

  5. Kant’s Analogy between the Moral Law and the Law of Nature.
    In: Con-Textos Kantianos: International Journal of Philosophy, 9 (2019).

  6. Das Monologische der Banalität des Bösen. Ein Versuch zu Hannah Arendts Theorie des Bösen.
    In: Über das Böse: Interdisziplinäre Perspektiven, ed. Jörg Noller, Karl Alber Verlag, München (forthcoming).

  7. Wie viel Pluralismus verträgt der Kosmopolitismus? Kosmopolitismus als Universalismus bei Kant.
    In: Kosmopolitisch denken. Die weltbürgerliche Philosophie im deutschen Idealismus, eds. Christoph Asmuth and Quentin Landenne , Königshausen & Neumann Verlag, Würzburg (forthcoming).  

  8. Fichtes metaphysische Rezeption des kantischen transzendentalen Idealismus.
    In: Kant und seine Kritiker, eds. Antonino Falduto and Heiner Klemme, Georg Olms Verlag, Hildesheim 2018, 157-170.

  9. Schopenhauer und die kantische Ding-an-sich-Problematik. Schopenhauers Antwort auf die frühe Kant-Rezeption bei Jacobi, Schulze und den deutschen Idealisten.
    In: Akten des 12. Internationalen Kant-Kongresses ‚ eds. Violetta L. Waibel, Margit Ruffing and David Wagner, De Gruyter, Berlin/Boston 2018, 3453-3460. 

  10. In der Anschauung liegt die Wahrheit – Eine Analyse von Schopenhauers Intellektualität der Anschauung in ihrem Bezug zu Goethes Naturlehre.
    In: Schopenhauer und Goethe, eds. Daniel Schubbe and Søren R. Fauth, Felix Meiner Verlag, Hamburg 2016, 223-245.

  11. Zu Hannah Arendts philosophischer Neudeutung des Bösen durch die Willensanalyse.
    In: HannahArendt.net: Zeitschrift für politisches Denken 8 (2016), 202-208.
     
  12. Arendt’s and Adorno’s philosophy of difference as a case against normative theories.
    In: Astrolabio: Revista internacional de Filosofa 15 (2013), 149-158.